RAK-Vorstandswahlen 2017

Zuviele Kapitäne – keine Ruderer

Personenwaage
§ §63 Abs. 2 BRAO bestimmt die Größe des Vorstandes auf 7 Mitglieder und gewährt der Kammer das Recht, eine höhere Zahl festzusetzen.

In Berlin ist die Zahl auf 29 Mitglieder festgesetzt.

Dies war schon zu Zeiten, als die Vorstandsmitglieder die Beschwerden selbständig bearbeiteten, zu viel. Mittlerweile werden auch noch alle Beschwerdesachen von wissenschaftlichen Mitarbeitern vorvotiert, so daß die Belastung durch Beschwerdeakten vergleichsweise gering ist. Selber denken ist angesagt!

Darüber hinaus ist die Größe des Vorstandes angemessen zu reduzieren. Große Einheiten sind nicht handlungsfähiger als schlanke Strukturen.

An Effizienz wird nichts verloren gehen. Wer die Vorstandsprotokolle aufmerksam liest, stellt fest, daß an den Sitzungen und insbesondere den wichtigen Entscheidungen nur wenige Mitglieder teilnehmen.

Dazu: